Außenhandelsausschuss der IHK

Zu Besuch bei EMCCons DR. RAŠEK

Ende Februar tagte der Außenhandelsausschuss bei EMCCons DR. RAŠEK GmbH & Co. KG. Geschäftsführerin Nathalia Rašek-Abach (3. v. li.) freute sich, Vertreter verschiedener Branchen aus ganz Oberfranken in Unterleinleiter zu begrüßen. Über IT-Sicherheit im Unternehmen und insbesondere bei Kontakten mit ausländischen Kunden diskutierten die Teilnehmer mit Melanie Wächter von der ProComp GmbH aus Marktredwitz (3. v. re.).

Beeindruckt zeigten sich die Unternehmer vom Leistungsportfolio des unabhängigen Prüfinstituts EMCCons DR. RAŠEK, das für mehr als 5.000 Kunden weltweit mitten in der Fränkischen Schweiz Prüf- und Zertifizierungsdienstleistungen unter anderem in den Bereichen elektromagnetische Verträglichkeit, Funk und elektrische Sicherheit anbietet. Nathalia Rašek-Abach, die in zweiter Generation das Unternehmen führt, verdeutlichte den Teilnehmern bei einem Rundgang durch einige der Prüflabore das Erfolgsrezept des Unternehmens: organisches Wachstum aus den Anforderungen des Marktes heraus.

Dass die heute angespannten wirtschaftlichen Zeiten auch in Oberfranken angekommen sind und alle Unternehmen vor große Herausforderungen stellen, darüber waren sich alle Ausschuss-Mitglieder einig. Themen wie wachsender Protektionismus im Welthandel, die Einschränkungen von Wirtschaftsbeziehungen in den Iran und nach Russland, Probleme im Geschäftsablauf mit der Türkei und die möglichen Folgen des Brexit für die oberfränkische Wirtschaft wurden diskutiert. Auch über potenzielle Zukunftsmärkte für oberfränkische Unternehmen zum Beispiel in Afrika und im ASEAN-Raum tauschten die Unternehmer angeregt ihre Erfahrungen aus.