Baur-Gruppe

Weiter auf Wachstumskurs

Die Baur-Gruppe hat auch in einem verschärften Wettbewerbsumfeld Kurs gehalten und ihren langfristigen profitablen Wachstumskurs fortgesetzt. Der Netto-Umsatz stieg im Geschäftsjahr 2018/2019 um 1,3 Prozent auf 817 Millionen Euro (i. V. 806 Millionen Euro nach IFRS 15 *). Der im Online-Handel und Dienstleistungsgeschäft aktive Unternehmensverbund übertraf damit sowohl den Rekordwert aus dem Vorjahr als auch das Umsatzziel. Das Gruppenergebnis summierte sich auf einen zufriedenstellenden Wert, blieb allerdings unter dem hohen Vorjahresniveau und leicht unter den Erwartungen. Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stieg im Vorjahresvergleich um 132 auf 4.201 (Stand: 28. Februar 2019). Seit 2016 hat die Baur-Gruppe damit rund 400 neue Arbeitsplätze geschaffen. „Wir sind zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2018/2019, die positiven Entwicklungen überwiegen. Besonders erfreulich behauptete sich baur.de im hart umkämpften Online-Markt, während Unito und BFS diesmal hinter den ehrgeizigen Erwartungen blieben. Insgesamt konnte die Baur-Gruppe einmal mehr ihre Position als zuverlässiger Umsatz- und Ergebnisträger innerhalb der Otto Group bestätigen“, betonte Albert Klein. „Wir sind auf unserem Weg zu einer kundenzentrierten und digitalisierten Unternehmensgruppe wieder ein deutliches Stück vorangekommen. Die positiven Veränderungen sind auch eine Folge unseres Kulturwandels, der vieles in Bewegung gebracht und das Fundament für eine weiterhin erfolgreiche Unternehmensentwicklung gestärkt hat“, ergänzte der Vorsitzende der Geschäftsführung, der letztmals auf dem Jahrespressegespräch der Baur-Gruppe die Geschäftsentwicklung vorstellte. Albert Klein übergibt nach 18 Jahren in der Baur-Geschäftsführung planmäßig zum 1. Juli 2019 den Vorsitz an seinen designierten Nachfolger Patrick Boos, den derzeitigen Baur-Geschäftsführer Marke & Vertrieb. Die Baur-Gruppe steht für einen wirtschaftlich soliden Unternehmensverbund, der sich mit nachhaltigem Erfolg auf Online-Handel und Dienstleistungen konzentriert. Kernunternehmen der Gruppe ist Baur mit dem Online-Shop baur.de. Ergänzt wird das Geschäftsfeld Online-Handel durch den Schuhspezialisten I‘m walking. Zudem verantwortet die österreichische Tochter Unito Marken wie Universal, Otto Österreich, Quelle in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Ackermann. Zum Geschäftsfeld Dienstleistungen zählen BFS Baur Fulfillment Solutions, der Logistikdienstleister 2. HTS sowie der E-Commerce-Dienstleister empiriecom. Seit 1997 ist Baur ein Mitglied der weltweit aktiven Otto Group. Unternehmenssitz ist Burgkunstadt in Oberfranken. Zweiter Gesellschafter ist die Friedrich-Baur-Stiftung. Die Baur-Gruppe steht für einen Außenumsatz in Höhe von 817 Millionen Euro (IFRS-Standard 15). Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beträgt 4.201 (Stand: 28. Februar 2019).