Vorbild deutsche Ausbildung: Mechatroniker für Amerika

Interview mit Arnd Herwig

Arnd Herwig, Vice President Development bei Brose North America, Inc. und Vorstandsmitglied des Michigan Chapter der AHK USA-Chicago.

Seit 2013 bildet Brose in den USA Mechatroniker aus. Gemeinsam mit dem Staat Michigan und der AHK hat der Automobil-Zulieferer dort eine duale Ausbildung nach deutschem Vorbild entwickelt. Brose hat weltweit rund 26.000 Mitarbeiter, 5.600 davon arbeiten in den USA, Kanada und Mexiko.

Herr Herwig, warum haben Sie in den USA ein eigenes Ausbildungsprogramm gestartet?

Wir sind in den USA stark gewachsen und hatten Schwierigkeiten, qualifizierte Mitarbeiter zu finden. In den Vereinigten Staaten gibt es keine verbindlichen Qualitätsstandards für die Berufsausbildung wie in Deutschland die Zertifizierungen der IHK. Deshalb haben wir nach Wegen gesucht, das duale Modell, das wir aus Deutschland kennen, für den amerikanischen Markt zu adaptieren.

Wie wird das angenommen?

Das Modell ist erfolgreich: Zum Start 2013 hatten wir bei Brose Nordamerika vier Azubis, mittlerweile sind es 18. Und die meisten bleiben nach dem Abschluss bei uns. Nicht nur für die Auszubildenden, auch für die Kollegen ist das Ausbildungskonzept motivierend: Sie haben jetzt die Gelegenheit, ihr Wissen an den Nachwuchs weiterzugeben.

Wie hat die AHK Sie bei der Initiative unterstützt?

Die AHK Chicago hat uns von Anfang an begleitet und beraten. Außerdem sind die deutschen IHKs ein wichtiger Partner bei der Qualitätssicherung. Das deutsche Konzept lässt sich ja nicht Eins-zu-eins übertragen. Beispielsweise gibt es in den USA keine Berufsschulen, daher arbeiten wir mit lokalen Community Colleges. Das AHK-Dienstleistungsportfolio rund um duale Berufsbildung wurde zwischenzeitlich ausgeweitet und umfasst unter anderem die Entwicklung von Ausbildungsplänen und ein „Train the Trainer“- Programm für die Ausbilder in den Unternehmen.

45 AHKs fördern die duale Berufsbildung im Ausland. Mit 150 Mitarbeitern, die 8.200 Auszubildende betreuen (Zahlen für 2019).