NATURSTROM AG

Umsatz- und Gewinnsteigerung

Hauptversammlung der NATURSTROM AG im oberfränkischen Eggolsheim.

Die NATURSTROM AG präsentierte ihren Aktionären bei der Hauptversammlung im oberfränkischen Eggolsheim für das Berichtsjahr 2018 gute Geschäftszahlen. Bei Umsatz und Gewinn verzeichnete der Öko-Energieversorger ein spürbares Plus. Für das laufende Jahr erwartet der Vorstand Steigerungen in allen relevanten Bereichen. „NATURSTROM steht auf sehr stabilen Füßen“, fasst der Vorstandsvorsitzende Dr. Thomas E. Banning die Situation des Unternehmens zusammen.

Im Berichtsjahr 2018 lag der Umsatz des Öko-Energieversorgers bei 298 Mio. Euro, ein Plus von 6,7 Prozent gegenüber 2017. Der Gewinn nach Steuern betrug 1,5 Mio. Euro und lag somit ebenfalls über dem Wert des Vorjahrs. Rückgrat des Unternehmens ist seit dessen Gründung vor mehr als 20 Jahren die Belieferung von Haushalten, Unternehmen und Institutionen mit Ökostrom und Biogas. Rund 240.000 Ökostromkunden hat NATURSTROM unter Vertrag, mehr als 25.000 sind es aktuell beim Biogas. So kamen 2018 unter dem Strich 2.500 Biogas-Kunden neu hinzu, der Kundenstamm wächst seit Jahren kontinuierlich. „Die Nachfrage nach Ökostrom zieht seit einigen Monaten wieder an“, berichtet zudem Oliver Hummel, der im NATURSTROM-Vorstand den Bereich Energiebelieferung verantwortet. „Seit dem letzten Herbst und der Debatte um den Hambacher Forst liegen die Vertragseingänge deutlich über den Vorjahresmonaten. Wir spüren das wachsende Bewusstsein in der Gesellschaft, dass wir beim Klimaschutz langsam ernst machen müssen, bevor es zu spät ist.“