Innovation.Unternehmensförderung

Seit 1. Juli 2019: Förderung von Verbundprojekten

„Große Entwicklungen (…) kommen nie von einer Person. Sie sind das Produkt eines Teams“ [Steve Jobs]. Wenn das Team aus mehreren Unternehmen besteht oder Forschungseinrichtungen beteiligt sind, können seine Innovationen vom neuen Bayerischen Verbundforschungsprogramm BayVFP gefördert werden.

Der Fokus der Förderung liegt auf der industriellen Forschung und der experimentellen Entwicklung in den Bereichen

  • Digitalisierung: Informations- und Kommunikationstechnik und Elektronische Systeme
  • Lifescience: Medizintechnik und Bio- und Gentechnologie
  • Materialien und Werkstoffe
  • Mobilität: Innovative Antriebstechnologien für mobile Anwendungen und Raumfahrt

Die neue Richtlinie richtet sich an alle Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung in Bayern, wobei KMU bevorzugt werden. Wichtig ist, dass die FuEuI-Vorhaben (Forschung und Entwicklung und Innovation) in enger Zusammenarbeit von mehreren Unternehmen oder von Unternehmen gemeinsam mit Forschungseinrichtungen durchgeführt werden. Dabei sollen mehrere Partner entlang der Wertschöpfungskette kooperieren. Das Verbundforschungsprogramm trat zum 1. Juli 2019 in Kraft und löste die bis am 30. Juni gültigen bayerischen technologiespezifischen Förderprogramme ab. Es werden Förderaufrufe mit thematischen Schwerpunkten folgen.