Neuer Zertifikatslehrgang

Online- und Social-Media-Marketing mit überschaubarem Aufwand gestalten

Frank Neuhaus, Dozent für Online- und Social Media-Marketing.

Seine Suche ergibt über 7.000 Fräser im deutschsprachigen Raum, die bei dem Businessnetzwerk XING gelistet sind, über 500 davon sind offen für eine neue Herausforderung. Frank Neuhaus, Dozent für Online- und Social Media-Marketing, bedient die Möglichkeiten der Sozialen Medien wie ein Pianist die Klaviatur seines Instrumentes. Für ihn ist die strategisch überlegte Nutzung von Social-Media-Netzwerken ein wichtiges Feld für die Fachkräfterekrutierung.

Dass die Nutzung Sozialer Medien für Vertrieb, Kundenkommunikation und Mitarbeiterrekrutierung effizient in den Arbeitsalltag zu integrieren ist, wird Neuhaus in seinem Zertifikatslehrgang „Online- und Social Media-Manager/-in“ bei der Weiterbildung für Oberfranken vermitteln. „Man muss die firmeneigene Online- und Social Media-Strategie einmal konzeptionell durchdenken, eine Themensammlung erstellen und einen Redaktionsplan entwerfen. Dann kann die Arbeit etwa mit Xing, LinkedIn, Facebook und Twitter auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen mit einem überschaubaren Aufwand betrieben werden“, sagt Neuhaus, der heuer das 20-jährige Jubiläum seiner Firma Ad!Think feiert. Schon 2001 startete Neuhaus einen Blog rund um Marketing- und Design-Themen, seit 2006 ist er auch als Online-Redakteur und Ghostwriter für Firmenblogs tätig.

Der Marketingexperte verweist auf die massiven Veränderungen in der Medienlandschaft. Die Bedeutung von Glaubwürdigkeit und Transparenz steigt. Daher reicht es nicht mehr, auf einer statischen Homepage seine Produkte anzupreisen. „Unternehmen müssen ihre Kompetenz zeigen, indem sie relevante Neuigkeiten aus der Firma in einem Blog oder auf ihrer eigenen Facebook-Seite veröffentlichen.“ Die regelmäßige Vermittlung interessanter Inhalte auf gezielt ausgewählten Social Media-Kanälen erhöht die Wahrscheinlichkeit, von potenziellen Kunden oder zukünftigen Mitarbeitern in der weiten Welt des Internet gefunden zu werden. Neuhaus sagt: „Um im Internet gefunden zu werden, muss ich mich zwingend in den Suchenden hineinversetzen und meine Texte an seinen Interessen ausrichten.“

In seinem Zertifikatslehrgang gibt der bei mehreren IHKs tätige Dozent seinen Teilnehmern einen Überblick der Möglichkeiten des Online- und Social-Media-Marketings sowie Starthilfen für eine Online- und Social-Media-Strategie. So kann etwa die kostenlose Nutzung von Google Analytics, der Google Search3Console und Google Alerts genutzt werden, um zu erfahren, wer sich für die eigene Homepage interessiert, mit welchen Suchbegriffen die eigene Webseite angezeigt und angeklickt wird und wann im Netz neue Inhalte zu Themen erscheinen, die für das eigene Unternehmen von Interesse sind.

Die Tools Customer Journey und Personas findet Neuhaus hilfreich. Es steht nicht mehr die Zielgruppe der Werbung im Mittelpunkt, sondern der einzelne Käufer, dessen Informationsverhalten bis zur Kaufentscheidung verstanden und in der Unternehmenskommunikation berücksichtigt werden sollte.

Gemeinsam mit Dozentenkollege Stephan Moers, der im Zertifikatslehrgang den Bereich Online-Recht abdeckt, freut sich Frank Neuhaus auf den Lehrgang. „Mir liegt viel daran, Teilnehmer mit Praxisbeispielen für ihre zukünftige Aufgabe fit zu machen.“

Wem der Zertifikatslehrgang zeitlich zu aufwendig ist, der bekommt im Tagesseminar „Facebook, Twitter, Xing & Co.“ am 16. September 2019 einen kompakten Einblick.

IHK für Oberfranken Bayreuth
Melanie Zimmermann
Team Weiterbildung
Tel.: 0921 886-711
E-Mail: m.zimmermann@bayreuth.ihk.de

IHK für Oberfranken Bayreuth
Stefanie Thaler
Team Weiterbildung
Tel.: 0921 886-717
E-Mail: thaler@bayreuth.ihk.de