Recht und Steuern

Newsletter Steuern | Finanzen | Mittelstand Februar

Der monatliche Newsletter befasst sich im Februar mit folgenden Themen:

  • Editorial: Grundsteuer: Die Chance zum Bürokratieabbau wird wohl vertan
  • Reform der Grundsteuer – ein guter Kompromiss?
  • Neuregelung bei der Dienstwagenbesteuerung für Arbeitnehmer
  • Aufwendungen für den äußeren Rahmen einer Veranstaltung
  • Brexit ohne Austrittsabkommen gefährdet Derivategeschäfte nicht finanzieller Unternehmen
  • Vorläufiger Haushaltsabschluss des Bundes 2018
  • Entwicklung der Steuereinnahmen im Jahr 2018
  • Entwicklung der Länderhaushalte bis Dezember 2018
  • Grünen-Studie zur effektiven Unternehmensteuerbelastung in der EU nicht aussagekräftig
  • MFR 2021-2027 – auf dem Weg vom EFSI zu InvestEU kommt der „Juncker-Fonds“ in die Kritik
  • Steuerliche Beihilfenkontrolle: EU-Kommission leitet förmliches
  • Prüfungsverfahren gegen Nike´s niederländisches Steuermodell ein
  • Schädliche Steuerpraktiken (BEPS-Aktionspunkt 5): OECD stellte Fortschrittsbericht über den Umgang mit Präferenzregimen vor
  • Vorbereitungen auf Brexit: Kommission verabschiedet weitere Notfallmaßnahmen – Auszahlungen aus EU-Haushalt
  • 58. Münchner Steuerfachtagung am 27./28. März 2019

Der aktuelle Newsletter enthält Beiträge zu oben genannten Themen und ist abrufbar beim Bereich Recht und Steuern / Franziska Höcht: 0921 886-211, hoecht@bayreuth.ihk.de oder im Internet unter www.bayreuth.ihk.de/Steuern-Finanzen-Mittelstand.htm.