FutureCarbon

Neues Infrarotheizsystem Carbo e-Now auf dem Markt

Mit den Produkten von FutureCarbon kann man punktgenau für behagliche Wärme sorgen.

Langlebig, wartungsfrei und fast so schnell an die Wand gebracht wie eine Tapete. Mit Carbo e-Now, einem elektrisch beheizbaren Glasfaservlies, bringt die FutureCarbon GmbH aus Bayreuth ein weiteres innovatives Infrarotheizsystem auf den Markt. Wird es im Verbund mit handelsüblichem Sanierungsvlies verlegt und überstrichen, ist die hocheffiziente Flächenheizung praktisch unsichtbar. „Mit Carbo e-Now wollen wir zeigen, was moderne Stromheizungen heutzutage leisten können“, erklärt Geschäftsführer Dr. Walter Schütz. Mit dem flexiblen Hightech-Vlies schafft man sich einfach dort eine Wärmequelle, wo sie gebraucht wird und herkömmliche Heizkörper oft keinen Platz haben, z. B. in der Nische neben der Leseecke, an der Decke über der Kinderspielecke oder neben dem Sofa. Und das zu überschaubaren Kosten, und im Handumdrehen, also „now“, installiert. Damit dieser Coup gelingt, hat die FutureCarbon GmbH ihre eigens entwickelte Heizfarbe Carbo e-Paint mit robustem Glasfaservlies zusammengebracht.

Die kohlenstoffhaltige Farbe wird auf das Gewebe industriell aufgebracht und mitsamt der Technik vorkonfektioniert. Handwerker können das Heizsystem dadurch noch schneller in Betrieb nehmen. Das spart ihnen und auch Bauherren Zeit und Geld. „Der homogene Farbauftrag ab Werk sorgt zudem für eine gleichbleibend hohe Verarbeitungsqualität“, so Schütz, „auch dann, wenn auf der Baustelle einmal Zeitdruck herrscht.“ Zur Produktreihe Carbo e-Therm gehören fünf elektrische Heizsysteme: die innovative Heizfarbe Carbo e-Paint, die elektrisch beheizbare Trockenbauwand Carbo e-Wall, die hauchdünne Fußbodenfolie Carbo e-Foil, das leistungsstarke Glaspanel Carbo e-Glass und ab sofort auch das elektrisch beheizbare Glasfaservlies Carbo e-Now.