Naturschützer kritisieren Artenschutzmaßnahmen der EU

Das weltweit größte Naturschutznetzwerk BirdLife International hat einen Fortschrittsbericht zum Erhalt der biologischen Vielfalt in der EU vorgelegt. Hintergrund: 2011 hatten die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union in der sogenannten EU-Biodiversitätsstrategie Maßnahmen vereinbart, mit denen bis 2020 der Rückgang der biologischen Artenvielfalt aufgehalten und eine Erholung der Artenvielfalt eingeleitet werden soll. Das Ergebnis des jetzt vorgelegten Fortschrittsberichts ist ernüchternd. Laut BirdLife International ist bei mehr als der Hälfte der 37 beschlossenen Maßnahmen kein ausreichender Fortschritt zu erkennen.