International

Mit Messen rund um die Welt erfolgreich

Messestand von Heinz Glas auf der Luxepack Monaco.

Oberfränkische Unternehmen sind international sehr erfolgreich. Jeder zweite Euro wird im Ausland verdient. Bei dem Unternehmen Heinz Glas sind es sogar knapp 83? Prozent aller Umsätze. Grund genug, einmal hinter die Kulissen eines großen Players in unserer Region zu schauen.

Frau Peetz, Frau Schaller, Sie sind für das Messemanagement von Heinz Glas weltweit zuständig. Wie international ist Ihr Unternehmen aufgestellt?

Wir sind sehr international aktiv: Unser Familienunternehmen realisiert die Wünsche internationaler Kunden aus der Parfüm- und Kosmetikbranche. Vom Glas über die Veredelung bis zum Verschluss. Und was für unsere Kunden gilt, trifft auch auf unsere 3.200 Mitarbeiter zu: Diese sind in 13 Ländern an 17 Standorten tätig.

Beeinflusst die „große Politik“ Ihr Tagesgeschäft?

Global einzuhaltende Embargo-Vorschriften und Sanktionen gegenüber Ländern und Geschäftspartnern sowie bei bestimmten Gütern haben auch bei uns Einfluss auf unsere weltweite Geschäftstätigkeit. Das betrifft zum Beispiel den Einkauf unserer Rohstoffe und der Energie sowie den Verkauf und die Lieferung unserer Produkte. Verschärfte Zollvorschriften sowie erhöhte Zölle für Einfuhren und die Neu-Einführung von Einfuhrumsatz-/bzw. Mehrwertsteuern in vielen Ländern erhöhen den Markt-Preis, den letztendlich unsere Käufer tragen. Dazu trägt auch der ständig steigende Bürokratieaufwand bei.

Wie finden Sie Ihre Chancenmärkte und potenzielle Kunden?

Wir sind weltweit mit Vertriebsbüros und Produktionsstandorten aufgestellt und somit nahe an den Märkten. Darüber hinaus erkunden wir durch Market Research die unterschiedlichen länderspezifischen Anforderungen an unsere Produkte und Services. Dazu zählt bei uns vor allem der Besuch internationaler Messen. Ein essenzieller Baustein sind die jährlich 17 Messeteilnahmen weltweit in den Bereichen (Luxus-)Verpackungen und Kosmetik/Parfümerie.

Kennen Sie die deutschen oder bayerischen Gemeinschaftsstände auf Messen?

Deutsche bzw. bayerische Gemeinschaftsstände haben wir bereits in der Vergangenheit genutzt, u.?a. in Hongkong und Dubai. Diese Art der Messepräsenz bietet einen guten und kostengünstigen Einstieg in die entsprechenden Märkte.

Wann ist ein Einzelstand besser?

Wir meinen, dass ein Einzelstand sich dann besser eignet, wenn Messen nach Angebot trennen. D. h. wir sind dann besser in einer Messehalle speziell für Verpackungen platziert als auf einem Gemeinschaftsstand.

Was leistet denn die IHK für Ihr Internationales Geschäft und was würden Sie sich noch wünschen?

Wir kennen und nutzen von der IHK:

  • elektronische Ursprungszeugnisse
  • Beratung in Sachen Zoll und Co., die wir um einen eigenen Zoll- und Außenwirtschaftsverantwortlichen mit fundiertem Wissen ergänzen
  • IHK-Veranstaltungen für aktuelle Wissensvermittlung und zum Netzwerken
  • den Newsletter Außenwirtschaft
  • und wir sind im Außenhandelsausschuss der IHK aktiv

Was empfehlen Sie allen, die ins internationale Business einsteigen wollen?

Lernen Sie die Sprache und die Kultur Ihres Ziellandes kennen, prüfen Sie die Märkte, besuchen Sie die relevanten Messen, nutzen Sie die Fachmedien und betreiben Sie ein aktives Networking – auch auf IHK- und AHK-Veranstaltungen.

Nutzen Sie eine Kombination aus den verschiedenen Möglichkeiten und fokussieren Sie sich nicht zu sehr nur auf einen Aspekt – damit sollte Ihr Einstieg klappen.

Vielen Dank für das Gespräch!