International

Mit dem Förderprogramm „Go international“ in die Welt

Für den Gang auf neue Auslandsmärkte stehen für bayerische kleine und mittlere Unternehmen Fördermittel bereit. Beantragt werden können Zuschüsse von maximal 50 Prozent der förderfähigen Kosten, höchsten 20.000 Euro pro Projekt. Wer sein Vorhaben innerhalb von 12 Monaten erfolgreich durchgeführt und auch fristgerecht abgerechnet hat, kann, wenn noch ausreichend Geld im Fördertopf ist, noch einmal einen Zuschuss für ein weiteres Land beantragen. Bis 2020 sind Antragstellungen möglich.

Was wird bezuschusst:
Maßnahmen für die Erschließung eines für das Unternehmen neuen Marktes:

  • die erstmalige Beteiligung als Aussteller auf Messen oder Fachausstellungen im Zielland, wenn diese nicht durch Gemeinschaftsstände des Freistaates Bayern oder der Bundesrepublik gefördert werden. Dazu gehören zum Beispiel der Standplatz, die Miete eines Messestandes, Einträge in den Messekatalog
  • Markteinstiegsberatung und Geschäftspartnersuche
  • Werbemaßnahmen wie Gestaltung einer fremdsprachigen Homepage, Kataloge, Werbeschaltungen, Online- und Printmailings
  • Beratungsleistungen, zum Beispiel zu Firmengründungen, Rechts- und Steuerberatungen, Schulungen von Mitarbeitern für den Zielmarkt, Zertifizierungen, soweit diese für den betreffenden Markt notwendig sind, Dolmetscher- und Übersetzungsleistungen. Allerdings: alle diese Maßnahmen können nur gefördert werden, wenn der beauftragte Dienstleister Rechnungen aus der EU herausstellen kann.

Was wird nicht bezuschusst:

  • Investitionen
  • Reise, Personal- und Sachkosten
  • ein Vorhaben in einem Land, in dem schon eine Vertretung besteht oder regelmäßige Lieferungen des Produktes erfolgen
  • Maßnahmen, die schon begonnen wurden, bevor der Zuwendungsbescheid erteilt wurde

Weitere Informationen zum Programm und Erfolgsgeschichten finden Sie hier: http://ihkofr.de/87

Gern erläutern wir Ihnen Details des Programms im persönlichen Gespräch, entweder bei Ihnen im Unternehmen oder bei uns in der IHK. Sprechen Sie uns an.

Die Antragsformulare erhalten Sie in Ihrem Bereich International bei Cornelia Kern oder Jutta Höhn.http://ihkofr.de/86