strunz.stiftung

LAMILUX bekommt Kita-Bauantrag im Rehauer Stadtrat genehmigt

LAMILUX als Hersteller von Tageslichtlösungen leistet einen Beitrag, Gebäude heller, freundlicher und gesünder zu machen. Das sieht man der Planung deutlich an.

Bereits im vergangenen Frühling erwarb die strunz.stiftung das Grundstück des ASV Rehau, nun hat der Stadtrat über den Bauantrag für die dort geplante Kindertagesstätte positiv entschieden. Bei einem Pressetermin führten Initiatorin Dr. Dorothee Strunz, Architekt Bruno Hauck und Bürgermeister Michael Abraham über das Areal und präsentierten erstmals die Ansichten der neuen Kita. Die Kita steht für ein offenes pädagogisches Konzept, das Kinder gut auf ihr weiteres Leben vorbereitet. Dazu sollen unter anderem die Grundlagen gesunder Ernährung, von Naturnähe und moderner Technik vermittelt werden.

Erarbeitet wurde dies unter anderem mit der Unterstützung eines Elternbeirats aus LAMILUX-Mitarbeitern und einer Sozialpädagogin. Geprägt und finanziert wird die Einrichtung von Familie Strunz, den Eigentümern des Rehauer Familienunternehmens LAMILUX. „Unsere Familie hat sich entschieden, eine Kindertagesstätte zu initiieren und finanziell zu fördern, um einen Beitrag zur Steigerung der Attraktivität der Stadt Rehau, aber auch der Region zu leisten“, sagt Dr. Heinrich Strunz. Dennoch soll die Kindertagesstätte keine Betriebskita werden, wie seine Frau, Dr. Dorothee Strunz, erklärt: „Wir bringen unsere persönlichen und unternehmerischen Erfahrungen ein. Das ist ein Teil unseres Commitments für Mensch und Region.“ Nach der Genehmigung des Bauantrags durch den Rehauer Stadtrat sind der Spatenstich für Frühjahr 2019 und die Eröffnung der Kita für Frühjahr 2020 geplant.

„Wir beobachten, dass sich die gesellschaftlichen Verhältnisse und die Realität von Familien stark verändern. Frauen kehren regelmäßig schnell wieder in die Arbeit zurück. Beide Elternteile stehen vor der Herausforderung, die Anforderungen von Familienleben und Berufstätigkeit partnerschaftlich zu bewältigen. Hier möchten wir ein besonders attraktives und auf die speziellen Wünsche junger Familien zugeschnittenes Angebot von pädagogischer Betreuung und Zusammenarbeit von Eltern untereinander entwickeln und bereitstellen. Aber auch die besonderen Bedürfnisse der Alleinerziehenden, deren Zahl ständig steigt, müssen stärker berücksichtigt werden. Wir erwarten, dass mit einer weiteren Kita in Rehau die Bedeutung der Stadt als attraktiver Wohnstandort in der Region weiter steigt.“
Dr. Heinrich Strunz