Recht und Steuern

Hoher Besuch beim 6. Erfa-Kreis Datenschutz und Datensicherheit

V.li.: Stefan Cordes, Detlef Sachs, Dr. Claudia Philipp, Norbert Rauch, Michael Will, Rainer Frings, Susanne Göller, Dr. Lars Ackermann, Susanna Beß.

Spätestens seit dem endgültigen Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung vor gut eineinhalb Jahren ist der Datenschutz aus dem Unternehmensalltag nicht mehr wegzudenken. Am 5. Februar 2020 trafen sich daher auf Einladung der IHK und der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD) e. V. zahlreiche Datenschutzbeauftragte und Verantwortliche für den Datenschutz in Unternehmen aus ganz Oberfranken zu einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch zu datenschutzrechtlichen Themen in Bayreuth.

Stefan Cordes, Leiter des Bereichs Recht und Steuern der IHK, und Norbert Rauch, Leiter des IHK/GDD Erfa-Kreises Bayreuth, begrüßten als besonderen Ehrengast Michael Will, der zum 1. Februar 2020 das Amt des Präsidenten des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht übernommen hat. Das BayLDA war in den vergangenen Jahren eine verlässliche Stütze des Erfa-Kreises und habe durch seinen konsequenten und klaren Beratungsansatz zu Rechtssicherheit bei drängenden Fragen der Unternehmen beigetragen, so Cordes. Dass der neue Präsident dies auch künftig so handhaben wolle, begrüßten die Erfa-Kreis-Mitglieder. Durch die Erfa-Kreis-Teilnahme an seinem dritten Arbeitstag und die Beteiligung an der Diskussion und Suche nach praktikablen Lösungen zu bestehenden Auslegungsfragen zeigte der neue Präsident, dass ihm dieses Anliegen wichtig ist.

Der inzwischen sechste Erfa-Kreis bot wieder ein buntes Programm an spannenden und aktuellen Themen aus dem Bereich Datenschutz. Mit Rainer Frings nahm sich, wie bereits in den vergangenen Terminen, wieder ein Mitarbeiter des Bayerischen Landesamts für Datenschutz­aufsicht der Fragen der Teilnehmer an. Im Anschluss informierte Dr. Lars Ackermann, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Angewandte Informatik IV – Datenbanken und Informationssysteme der Universität Bayreuth, darüber, welche Möglichkeiten eine Softwarelösung für das Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten eröffnen kann und welche Erleichterungen und Vorteile Unternehmen hiervon erwarten können.

Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis rundete die Veranstaltung schließlich ab. So lauschten die Zuhörer zum Abschluss gespannt den Ausführungen von Detlef Sachs, Datenschutzbeauftragter bei der Vishay Electronic GmbH, der das Publikum an seinen Erfahrungen bei der Einführung von Windows 10/Office 365 teilhaben ließ. Sachs ist langjähriger Teilnehmer und aktives Mitglied des Erfa-Kreises.

IHK für Oberfranken Bayreuth
Susanne Göller
Leiterin Referat Gewerbe- und
Wirtschaftsverwaltungsrecht
0921 886-218
goeller@bayreuth.ihk.de