Mediengruppe Oberfranken

Geschäftsleitung aufgestockt

Gero Schmitt-Sausen, Boris Hächler und Frank Rauscher, neue Mitglieder des Führungskreises der Mediengruppe Oberfranken (v. li.).

Drei neue Gesichter in der Geschäftsleitung: Boris Hächler, Gero Schmitt-Sausen und Frank Rauscher steigen in die erste Führungsriege der Mediengruppe Oberfranken auf. Auf dieser Ebene sind sie, gemeinsam mit den schon bestehenden Mitgliedern der Geschäftsleitung, Hauptverantwortliche im Transformationsprozess der Mediengruppe Oberfranken. „Der Medienwandel fordert uns aktuell stark heraus. Neue Erlösmodelle stehen im Zentrum unserer Strategie und wir orientieren uns weg von einem produktorientierten Ansatz hin zur datengetriebenen Kundenzentrierung“, sagt Walter Schweinsberg, Geschäftsführer der Mediengruppe Oberfranken. Frank Rauscher ist bereits seit 2007 an Bord der Mediengruppe Oberfranken. Der 39-Jährige startete zunächst als Online-Projektmanager beim Fränkischen Tag und wurde danach Leiter Portale beim Zeitungsverlag der Mediengruppe. Zuletzt hatte er zwei Positionen inne – als Geschäftsführer der Joblokal Nordbayern GmbH sowie als Head of Digital Business der Mediengruppe Oberfranken Digital GmbH & Co. KG.

Seit dem 1. August ist Frank Rauscher Geschäftsführer der Digital-Unit und folgt auf Sigrun Albert, die kürzlich als Chief Product Officer bei der Schweizer NZZ-Mediengruppe anheuerte. Gero Schmitt-Sausen verantwortet seit Ende 2016 als Geschäftsführer von inFranken.de die wirtschaftliche und inhaltliche Weiterentwicklung des regionalen Nachrichten- und Serviceportals. In dieser Funktion konnte er die nationalen Werbeerlöse innerhalb von zwei Jahren verdoppeln. Der 43-jährige Diplom-Kaufmann war zuvor Executive Director und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Online-Plattform chip.de in München. Zu seinen weiteren Stationen gehören das in Köln ansässige Städteportal meinestadt.de sowie der deutsche Auslandsrundfunk in Bonn. Boris Hächler (50) arbeitet seit Juli 2018 im Unternehmen – zunächst als Leiter redaktionelle Inhalte, bevor er im Januar 2019 zum alleinigen Chefredakteur der fünf Zeitungstitel der Mediengruppe Oberfranken befördert wurde. Hächler war unter anderem als Chefredakteur Entwicklung & Innovation bei Hubert Burda Media tätig und leitete später ein eigenes Medienbüro. Er ist zudem Mitbegründer der Medizinplattform „Premium Praxen“. Zuletzt verantwortete er als Head of Content die Entwicklung und Umsetzung von Content-, Marketing- und Brandstrategien bei der internationalen Karriereplattform „experteer“. Neben mgo-Geschäftsführer Walter Schweinsberg als Sprecher der GF, Boris Hächler, Gero Schmitt-Sausen und Frank Rauscher gehören Bernd Müller (Geschäftsführer Fachverlage), Robert Schmidtlein (Geschäftsführer Finanz & Services), Tobias Konrad (Geschäftsführer Zustelldienste) sowie Jörg Schild-Müller (Geschäftsführer mgo360) dem obersten Führungskreis an.

Als Multimediaunternehmen mit über 50 Marken für Geschäfts- und Privatkunden bietet die Mediengruppe Oberfranken ihren Kunden ein crossmediales, nutzenorientiertes Angebot – von Information, Fachmedien und Marketing bis hin zu Service, Unterhaltung und Start-up-Coaching. Mehr als 1.100 Mitarbeitende sind an 20 Standorten tätig und erwirtschafteten im Jahr 2018 mit informativen, innovativen Produkten und Dienstleistungen einen Umsatz von mehr als 158 Mio.