NETZSCH-Gruppe

Generationenwechsel im Management des Technologieunternehmens aus Selb

Die Geschäftsführung der NETZSCH-Gruppe (v. li.): Dietmar Bolkart, Moritz Netzsch und Jens Niessner.

Geschäftsführer Dr. Hanns-Peter Ohl hat die NETZSCH-Gruppe im besten Einvernehmen zum Jahreswechsel verlassen. Jens Niessner übernimmt interimistisch die Funktion des CFO. Das Familienunternehmen im Maschinenbau ist in den Geschäftsbereichen Analysieren & Prüfen, Mahlen & Dispergieren und Pumpen & Systeme in seinen Anwendungsgebieten weltweit führend. „Herr Dr. Ohl hat die Entwicklung unseres Unternehmens in den vergangenen Jahren vorbildlich unterstützt und entscheidend zum bisherigen und zum künftigen Wachstum und Wohlergehen unseres Unternehmens beigetragen. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute und weiterhin viel Erfolg“, sagt der  geschäftsführende Gesellschafter Moritz Netzsch. Jens Niessner, Geschäftsführer der NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH, Waldkraiburg, ist ab sofort interimistisch für die CFO-Funktion der NETZSCH-Gruppe verantwortlich, bis die Stelle final nachbesetzt ist. Moritz Netzsch wird künftig die Aufgaben vom Geschäftsführerkollegen Dietmar Bolkart übernehmen. Mit dem 34-jährigen Maschinenbauingenieur steht seit einem Jahr wieder ein Mitglied der Gesellschafterfamilie mit an der Spitze der NETZSCH-Gruppe. Moritz Netzsch hat in renommierten Unternehmen internationale Erfahrungen gesammelt und sich ein Jahr lang als neuer Geschäftsführer intensiv eingearbeitet. Die personelle Veränderung hat keine Auswirkungen auf den eingeschlagenen Kurs und die Ziele der NETZSCH-Gruppe, die wiederum ein erfolgreiches und wirtschaftlich stabiles Geschäftsjahr 2018/19 erwartet. „Wir wahren Kontinuität und haben mit Dietmar Bolkart bis auf weiteres einen erfahrenen Geschäftsführer an unserer Seite. Er sichert die Übergabe und steht beratend zur Verfügung“, betont Moritz Netzsch. „Um unternehmerische Anforderungen und den Generationenwechsel in unserem Familienunternehmen erfolgreich zu meistern, setzen wir auf Vertrauen und Verlässlichkeit.“

Die NETZSCH-Gruppe ist ein international tätiges Technologieunternehmen mit Hauptsitz in Selb. Die drei Geschäftsbereiche Analysieren & Prüfen, Mahlen & Dispergieren und Pumpen & Systeme stehen für individuelle Lösungen auf höchstem Niveau. Die Gruppe beschäftigt über 3.500 Mitarbeiter, die im Geschäftsjahr 2017/18 einen Umsatz von 534 Millionen Euro erwirtschaftet haben.