LfA Förderbank Bayern

Förderbilanz 2019: Fast 2,4 Milliarden Euro für Zukunftsinvestitionen

Bayerns Wirtschaftsminister und LfA-Verwaltungsratsvorsitzender Hubert Aiwanger mit Dr. Otto Beierl, Vorstandsvorsitzender der LfA.

Die LfA Förderbank Bayern hat 2019 die bayerischen Unternehmen und Kommunen mit Darlehen von fast 2,4 Milliarden Euro unterstützt. Damit liegt das Kreditvolumen im Durchschnitt des hohen Fördervolumens der letzten fünf Jahre und um 16 Prozent unter dem Rekordförderjahr 2018. Das Zusagevolumen bei den programmgebundenen Förderkrediten betrug rund 1,8 Milliarden Euro. Deutliche Nachfragezuwächse gab es bei Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben sowie insbesondere in den Bereichen Energie und Klimaschutz. Allein die Nachfrage der kleinen und mittleren Betriebe in der Energieeffizienzförderung stieg um knapp 14 Prozent auf rund 300 Millionen Euro.

„Bayerns Wirtschaft verdankt seine Wettbewerbsfähigkeit vor allem den vielen kreativen und innovativen Unternehmen. Das soll auch in Zukunft so bleiben. Deshalb setzen wir auf die LfA, die mit ihrem umfassenden und flexiblen Förderangebot Investitionen von Unternehmen und Kommunen unterstützt“, so Bayerns Wirtschaftsminister und LfA-Verwaltungsratsvorsitzender Hubert Aiwanger.

Dr. Otto Beierl, Vorstandsvorsitzender der LfA, erläutert: „2019 war im mehrjährigen Vergleich ein erfolgreiches Jahr für die LfA. Insbesondere die gestiegene Fördernachfrage bei Energie- und Klimaschutzmaßnahmen zeigt, dass unser Angebot beim bayerischen Mittelstand gefragt ist. Über 4.300 Unternehmer und Kommunen profitierten von den Fördervorteilen der LfA. Die insgesamt eingetrübte Fördernachfrage ist auf die Auswirkungen des gegenüber dem Rekordförderjahr 2018 schwierigeren Marktumfelds, insbesondere die sich verschärfende Niedrigzinsphase, zurückzuführen.“

Die LfA ist seit 1951 die staatliche Spezialbank zur Förderung des Mittelstands in Bayern. Die Förderkredite werden grundsätzlich bei den Hausbanken der Unternehmen beantragt und über diese ausgereicht. Um den Wirtschaftsstandort Bayern zu stärken, unterstützt die LfA auch Infrastrukturvorhaben.