IBC SOLAR

Erster eigener Hochvolt-Solarpark in Friesen bei Markt Hirschaid

Bei der Inbetriebnahme des Solarparks (v. li.): Ralf Hennig, Leiter Projektentwicklung IBC SOLAR AG; Robert Martin, Geschäftsführer der Regionalwerke Bamberg GmbH; Udo Möhrstedt, Gründer und Vorstandsvorsitzender IBC SOLAR AG; Johann Kalb, Landrat, Landkreis Bamberg; Thomas Engel, Regierungsvizepräsident Oberfranken; Klaus Homann, Bürgermeister Gemeinde Hirschaid.

Die IBC SOLAR AG, ein weltweit führendes Systemhaus für Photovoltaik (PV) und Energiespeicher, hat den Solarpark Friesen (Markt Hirschaid) mit einer Leistung von 8,5 Megawattpeak (MWp) offiziell eingeweiht. Der erzeugte Strom des Hochvolt-Solarparks kann den Bedarf von rund 3.100 2-Personen-Haushalten decken und erspart der Umwelt jährlich rund 5.200 Tonnen CO?. Seit September 2019 erzeugen insgesamt 31.500 Solarmodule entlang der Bundesstraße zwischen Friesen und Markt Hirschaid nun klimafreundlichen Sonnenstrom. Der 9,45 Hektar große Solarpark ist ein weiteres Beispiel dafür, wie gut sich Natur und Photovoltaik im Zuge der Energiewende vereinen lassen. Durch die vollständige Eingrünung des Parks wird wichtiger Lebensraum für die Tier- und Pflanzenwelt geschaffen. Zudem bietet die Hochvolttechnologie eine Reihe von Vorteilen. Aufgrund der höheren Spannung in Kombination mit geringeren Strömen kommt es zu weniger Leitungsverlusten. Auch der geringere Materialeinsatz ist ein Pluspunkt. Es können kleinere und damit günstigere Kabelquerschnitte verwendet werden. Geplant und realisiert hat den Solarpark die IBC SOLAR AG. Vorstandsvorsitzender Udo Möhrstedt: „Der Solarpark Friesen zeigt, dass Photovoltaik und Natur ideal zusammenpassen. Das ist auch ein wichtiger Ansatz für die Akzeptanz der Energiewende. Zudem ist die Region Oberfranken für uns als ansässiges Unternehmen von zentraler Bedeutung. Uns ist es ein Anliegen, dass wir uns in der Region auch zukünftig stark engagieren, und wir hoffen auf die Unterstützung der Kommunen und Gemeinden. Unser eigens neu entwickeltes Konzept des Kommunal-Solarparks hilft Gemeinden dabei, geeignete Flächen für die Produktion von Solarstrom zu nutzen und damit Einnahmen für den kommunalen Haushalt zu generieren.