Fortuna Maschinenbau Holding AG

Eine Zukunft für den oberfränkischen Bäckereimaschinenhersteller

Die Fortuna Maschinenbau Holding AG ist ein traditionsreicher Produzent von Kleingebäckmaschinen.

Die König Maschinen GmbH sichert die Zukunft von Unternehmen und Mitarbeitern der Fortuna Maschinenbau Holding AG und führt den Geschäftsbetrieb der Fortuna fort. Der Verkauf der Vermögensgegenstände des traditionsreichen Bäckereimaschinenherstellers Fortuna Maschinenbau Holding AG sowie die Übernahme der knapp 90 Mitarbeiter sind abgeschlossen. Der Geschäftsbetrieb am Standort Bad Staffelstein wird durch die König Gruppe vollumfänglich fortgeführt und die Übergabe erfolgte zu Jahresanfang 2019. Seit der Gründung im Jahr 1887 ist die Fortuna Maschinenbau Holding AG als traditionsreicher Produzent von Kleingebäckmaschinen bekannt. Vom Unternehmensstandort Bad Staffelstein aus liefert Fortuna Maschinen, Anlagen und Technologie zur Herstellung von Kleingebäck wie Brötchen, Bretzeln, Berlinern, Mini-Baguettes & Co. Am 8.10.2018 wurde durch das Amtsgericht Coburg das Verfahren der vorläufigen Eigenverwaltung angeordnet. Mit der König Maschinen GmbH wurde ein Erwerber gefunden, welcher selbst bereits seit Jahren als weltweiter Marktführer im Bereich der automatisierten Herstellung von Kleingebäck agiert. Die König Gruppe erwirtschaftet mit ihren innovativen Maschinen und Anlagen ein jährliches Umsatzvolumen von 80-90 Millionen Euro und unterhielt bisher vier Produktionsstandorte. König wird den Geschäftsbetrieb der Fortuna vollumfänglich fortführen und den Unternehmensstandort Bad Staffelstein sowie die Gesamtheit der aktuell knapp 90 Arbeitsplätze erhalten. Durch die Ähnlichkeit der Maschinen und Anlagen beider Unternehmen ist König ein optimaler Investor, um den sicheren Zukunftskurs und das langfristige Fortbestehen der Fortuna zu sichern. „Das Know-how bei Fortuna ist enorm und wir wollen diesen einzigartigen Erfahrungsschatz für den Markt erhalten und ausbauen. Außerdem erweitern wir damit auch unser Produktportfolio für handwerkliche Betriebe“, so Wolfgang Staufer, Geschäftsführer König Maschinen GmbH.