Gampertbräu Gebr. Gampert

Eine der Top 12-Bierbrauereien Deutschlands

Verleihung des Bundesehrenpreises für Gampertbräu in Berlin: Michael Stübgen, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft (li.), überreicht zusammen mit DLG-Vizepräsident Dr. Diedrich Harms (re.) in Anwesenheit der Bayerischen Bierkönigin Veronika Ettstaller und der Hallertauer Hopfenkönigin Katharina Maier Medaille und Urkunde an Anette und Christian Höfner.

Die Privatbrauerei Gampertbräu Gebr. Gampert aus Weißenbrunn im Landkreis Kronach ist vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft als eine der 12 führenden Brauereien mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet worden. Das Unternehmen hat bei der Qualitätsprüfung der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) für Bier eines der besten Gesamtergebnisse erzielt. An dem Wettbewerb beteiligten sich rund 180 deutsche Brauereien mit mehr als 1.000 Bieren. Die Preisverleihung fand im Rahmen des Deutschen Brauertages Anfang Juni im Palais der Kulturbrauerei Berlin statt. Die oberfränkische Gampertbräu aus dem Bierdorf Weißenbrunn zählt zu den traditionsreichsten Brauereien Bayerns. Sie befindet sich seit 1514 in Familienbesitz und braut ihre 11 Biersorten nach dem strengen, bayerischen Reinheitsgebot. Mit viel Leidenschaft kümmert sich das knapp 50-köpfige Team darum, dass bei der Braukunst vor allem die Würze stimmt. Voraussetzung hierfür sind die traditionelle Familienrezeptur und ausgesuchte, regionale Zutaten. Einig sind sich Christian und Anette Höfner darüber, dass dieser Unternehmenserfolg nur durch die Teamleistung der langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglich geworden ist.