Universität Bayreuth

Die Digitale Werkzeugkiste

Um den technischen Herausforderungen der fortschreitenden Digitalisierung standhalten zu können, bietet das ESF-geförderte Projekt DiWeKi (Digitale WerkzeugKiste) die Möglichkeit für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), ihre Kompetenzen in der Produktentwicklung zu erweitern und zu vertiefen.

Die Digitale WerkzeugKiste kann man sich inhaltlich wie einen Baukasten mit verschiedenen Fächern vorstellen. Jedes einzelne Fach beinhaltet eine Kompetenz, die für Produktentwickler/Innen im Zeitalter der Industrie 4.0 wichtig sind. Ziel ist es also, die Arbeitnehmer/Innen und deren KMUs im Bereich Produktentwicklung fit für die Arbeitswelt von Morgen zu machen. Hierzu werden Schulungen, Webinare und Workshops in verschiedenen Themenfeldern der modernen Produktentwicklung angeboten. Die Besonderheit von DiWeKi ist, dass beteiligte Unternehmen ihre Schulungsthemen selbst auswählen können und dass auf individuelle Bedürfnisse eingegangen wird.

Die Umsetzung des Projektes findet am Lehrstuhl für Konstruktionslehre und CAD der Universität Bayreuth statt. Das Projekt startet im November 2019 und hat eine Laufzeit von zwei Jahren.

Zielgruppe

  • Produktentwickler/Innen in KMU
  • Förderkreis: Oberfranken, Mittelfranken, Oberpfalz
  • Unternehmensgröße < 250 Mitarbeiter

Vorteile

  • Kostenlose Teilnahme
  • Qualifizierung von Mitarbeitern
  • Mitbestimmung der Schulungsinhalte

Quelle: Universität Bayreuth

Universität Bayreuth
Maximilian Baier, M. Sc.
0921 55 7226
maximilian.baier@uni-bayreuth.de