Das sagen die Kunden

Wieso haben Sie sich für diese Weiterbildung entschieden?

Ich habe mich für die Weiterbildung zur Geprüften Wirtschaftsfachwirtin entschieden, weil ich mich persönlich wie auch fachlich durch die vielfältigen Unterrichtsfächer weiterentwickeln wollte und dadurch auch herausfinden konnte, welcher Bereich in einem Unternehmen der richtige für mich ist.

Was möchten Sie mit Ihrer Weiterbildung erreichen? Was sind Ihre Pläne/Ziele?

In naher Zukunft möchte ich Fach- und evtl. auch Führungskraft in einem Unternehmen oder einer Behörde werden.

Ihr ultimativer Tipp für jemanden, der noch am Überlegen ist, ob er eine Weiterbildung machen soll:

Ich empfehle die Weiterbildung jedem weiter, der seinen Horizont erweitern und die Karriereleiter ein Stück nach oben klettern möchte.


Wieso haben Sie sich für diese Weiterbildung entschieden?

Von meiner Ausbildung her bin ich geprüfter Techniker für Landbau. Auf einer früheren Arbeitsstelle bin ich wegen meiner Neigungen und Fähigkeiten im Rahmen von Umstrukturierungsprozessen in der Lohnbuchhaltung eingebunden worden und wurde dort schließlich IT-Administrator. Schließlich kam auch noch das Personalcontrolling hinzu. Mir war klar, dass ich diese Aufgabenbereiche mit einer Weiterbildung fachlich unterfüttern muss.

In einem Beratungsgespräch wurde ich dann auf den „Geprüften Technischen Betriebswirt (IHK)“ aufmerksam. Der Lehrplan beinhaltete eine große Spannbreite von volks- und betriebswirtschaftlichen Inhalten, die Fach- und Führungskräfte in technischen Unternehmen eben auch brauchen.

Nachdem mein Arbeitgeber dann insolvent war, wollte ich mich mit dieser anspruchsvollen Weiterbildung auch gut für meine Arbeitsplatzsuche aufstellen. Es gab also zwei Gründe für diese Weiterbildung: mein persönliches fachliches Interesse und der Umbruch an meinem ursprünglichen Arbeitsplatz.

Was möchten Sie mit dieserWeiterbildung erreichen?
Was sind Ihre Pläne/Ziele?

Mein wichtigstes Ziel, einen neuen Arbeitsplatz zu finden, habe ich erreicht. Ich bin als Netzwerkadministrator fest in einem kommunalen Unternehmen angestellt. Meinem neuen Arbeitgeber habe ich signalisiert, dass ich für eine persönliche Weiterentwicklung immer bereit bin. Ich gehe davon aus, dass mein fachlicher Hintergrund mir da helfen wird.

Nebenberuflich leite ich außerdem einen Ackerbaubetrieb. Historisch bedingt ist viel alte ungenutzte Gebäudesubstanz vorhanden. Diesen Betrieb strukturiere ich gerade zu einem kleinen Immobilienunternehmen um. Dabei kann ich das Gelernte praktisch im eigenen Projekt anwenden. Da kommt mir mein fachliches Wissen, z.?B. zu Kapitalwertermittlung, Finanzierung und Investition sehr gelegen. Auch hierfür hat sich die Weiterbildung sehr gelohnt.

Ihr ultimativer Tipp für jemanden, der noch am Überlegen ist, ob er eine Weiterbildung machen soll:

Bildung ist immer wichtig. Wer sich nicht weiterbildet, wird den Anschluss sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld verlieren. Jeder, der über eine Weiterbildung nachdenkt, hat doch eigentlich für sich schon beschlossen, dass eine Weiterbildung sinnvoll ist. Also: Los geht’s!