Raumdesign Trinkwalter

50-jähriges Firmenjubiläum

Beim Firmenjubiläum (v. re.): Bürgermeister Thomas Löffler, IHK-Vizepräsident Hans Rebhan, Geschäftsführerin Gabriele Neubauer, die  Firmengründer Otto und Maria Trinkwalter, Altbürgermeister Edwin Trebes sowie Elena und Dominik Trinkwalter.

Mit einem Tag der offenen Tür und einem kleinen Festakt feierte die Firma „Raumdesign Trinkwalter“ in Steinbach am Wald 50-jähriges Bestehen. Zahlreiche Kunden wie auch Ehrengäste gratulierten zum Jubiläum. HK-Vizepräsident Hans Rebhan überreichte die IHK-Dankurkunde für 50 Jahre Standorttreue.

Raumdesign Trinkwalter ist ein Familienunternehmen, das nunmehr in zweiter Generation von Gabriele Neubauer geführt wird. Mit unermüdlichem Fleiß, Fachkenntnis und unternehmerischem Geschick bauten die Firmengründer Otto und Maria Trinkwalter ihr mittlerweile bis weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekanntes Fachgeschäft nach und nach aus. 1968 war die Geschäftseröffnung in Förtschendorf: Otto und Maria Trinkwalter eröffneten ein Ladengeschäft für Raumausstattung. Seit 1980 besteht das Fachgeschäft in Steinbach am Wald. Die Produktpalette wurde stetig erweitert und das Berater- und Handwerkerteam ausgebaut. Nach ihrer Ausbildung in Nürnberg tritt Gabriele Neubauer 1987 in die Firma ein und verstärkte den Familienbetrieb. 2011 erfolgte die Übernahme des Familienbetriebes. Aus „Otto Trinkwalter“ wird „Raumdesign Trinkwalter“. 2017 – „Raumdesign + und Feng Shui“ ist das neue Beratungskonzept. Gabriele Neubauer bringt als neu zertifizierte Feng Shui Beraterin viele weitere Möglichkeiten mit, Räume zu gestalten. Hans Rebhan überreichte in seiner Funktion als Vorsitzender ein Buchgeschenk des IHK-Gremiums Kronach. Dabei würdigte er zugleich Raumdesign Trinkwalter mit seiner Geschäftsführerin Gabriele Neubauer, die auch Mitglied des IHK-Gremiums ist, als Arbeitgeber eines kompetenten zwölfköpfigen Berater- und Handwerkerteams. Rückgrat des bayerischen Erfolgs sei, darin zeigte sich Rebhan sicher, sein Mittelstand, um den Deutschland von vielen Ländern beneidet werde.